Konzertorte in Altötting

Altötting liegt in Oberbayern zwischen München, Passau und Salzburg. Trotz ihrer bescheidenen Größe ist die kleine Stadt mit 12.000 Einwohnern weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt. Sie ist das geistige Zentrum Bayerns und einer der wichtigsten Wallfahrtsorte.

Die Herzen fast aller bayerischen Könige – vom frühen Mittelalter bis zum späten 19. Jahrhundert – sind in dieser Stadt begraben. Vielleicht wird Altötting deshalb auch das Herz Bayerns genannt. Die Stadt bietet aber nicht nur Pilgerfahrten, sondern auch eine Vielzahl von kulturellen Veranstaltungen. Wie in anderen Städten finden auch hier traditionelle Feste und Feiern statt. Zum Beispiel die Hofdult Altötting, das Fest der Sinne und das Altöttinger Stadtfest.

Die Einwohner sind aktiv am kulturellen Leben beteiligt, einschließlich lokaler Kunstvereine. Die Musikkapelle Altötting e.V. ist eine der ältesten Gruppen der Stadt. Seine Ursprünge gehen auf eine 1906 gegründete Blaskapelle zurück. Heute besteht die Musikkapelle aus rund 50 Mitgliedern aus verschiedenen Generationen. Sie geben Konzerte und treten bei vielen Gemeindeveranstaltungen auf. Die Proben finden im Kultur+Kongress Forum statt.

Das ANTHA-Amateurtheater ist seit 1968 in der Stadt aktiv. Sie organisiert Tanzaufführungen, Open-Air-Veranstaltungen und Theaterfestivals. Außerdem gibt es eine Kindertheaterschule, in der junge Künstler die Geheimnisse der Schauspielerei erlernen. Darüber hinaus gibt es einen Club, der Liebhaber des historischen Tanzes zusammenbringt.