Konzertorte in Bamberg

Bamberg, die Stadt auf sieben Hügeln mit einer 1.000-jährigen Geschichte, liegt an der Regnitz in Bayern. In ihrer langen Geschichte hat die Stadt Gebäude in verschiedenen architektonischen Stilen erworben. Aber die Altstadt ist in ihrer ursprünglichen Form wunderbar erhalten. Bei einem Bummel durch die engen, verwinkelten Gassen werden Sie an jeder Ecke einzigartige Denkmäler entdecken. Alles, was Ihnen ins Auge fällt, möchten Sie anfassen und den Geist des Mittelalters spüren. Das ursprüngliche Steinpflaster der Straßen, die steinernen Brücken, die Fachwerkhäuser – jedes Detail des Bamberger Stadtbildes hat eine Geschichte zu erzählen.

Die Einwohner der Stadt führen ein ebenso gemächliches Leben wie vor Jahrhunderten. Die älteste Brauerei geht auf das Jahr 1533 zurück und ist noch heute in Betrieb. Darüber hinaus bietet die jahrhundertelange Geschichte der Stadt auch faszinierende kulturelle Attraktionen. Die Bamberger Bürgerinnen und Bürger pflegen zum Beispiel das Andenken an Ernst Theodor Amadeus Hoffmann, den Schöpfer des unsterblichen „Nussknackers“. Der berühmte deutsche Schriftsteller, Komponist und Maler arbeitete von 1808 bis 1813 in dem Theater, das heute seinen Namen trägt. Und gleich neben dem Theater, am Schillerplatz 26, befindet sich das Hoffmann-Museum – E.T.A. Hoffmann-Haus.

Jedes Jahr im August strömen Tausende von Besuchern zum Sanderwa-Volksfest nach Bamberg. Eines der größten Volksfeste Bayerns hat seine Wurzeln im Mittelalter und wurde im 20. Jahrhundert wiederbelebt. Heute wird diese einzigartige Mischung aus Tradition und Moderne fünf Tage lang auf allen Straßen und Plätzen der Stadt gefeiert. Kostümvorführungen und Live-Musik ergänzen die Bootsfahrten auf dem Fluss, die Karussells und natürlich das Bier. Das Fest endet mit einem großartigen Feuerwerk.

Die weltberühmten Bamberger Symphoniker spielen eine wichtige Rolle für die kulturelle Identität der Stadt. Eines der besten Musikensembles in Deutschland wurde 1946 gegründet. Es war das erste deutsche Orchester, das nach dem Krieg durch Städte in Europa, Amerika, Asien und Afrika tourte. Die Musiker treten etwa 50 Mal im Jahr in Bamberg auf. In der übrigen Zeit tourt das Orchester durch die größten Konzertsäle der Welt. Sein Repertoire umfasst ein breites Spektrum an symphonischen Werken von der Klassik bis zur Gegenwart.