Konzertorte in Braunschweig

Braunschweig, eine der ältesten Städte Deutschlands, liegt im Norden des Landes im Bundesland Niedersachsen. Die Besucher kommen aus der ganzen Welt, um die erhaltenen mittelalterlichen Gebäude sowie die Bauten der Renaissance und des Barock zu besichtigen. Die Stadt ist nicht nur für ihre Architektur, sondern auch für ihr einzigartiges kulturelles und wissenschaftliches Erbe bekannt.

Der Mathematiker Carl Friedrich Gauß wurde in Braunschweig geboren, und das Orchester wurde hier zu verschiedenen Zeiten von Felix Mendelssohn, Hector Berlioz, Franz Liszt und Johann Strauss geleitet. Der Legende nach wurde hier der mittelalterliche Volksheld Thyl Ulenspiegel geboren und lebte hier. Und 1829 wurde der erste Teil von Goethes Faust im örtlichen Theater uraufgeführt.

Heute ist Braunschweig ein wichtiges Industrie- und Wissenschaftszentrum. In der Stadt gibt es mehrere technische Universitäten. Wie überall in Deutschland lieben Einheimische und Studenten die Freizeit und wissen, wie man sie gestaltet. Zahlreiche Kunst-, Musik-, Film- und Literaturprojekte finden auf den Plätzen der Stadt, in großen und kleinen Hallen und sogar in temporären Zelten statt.

Schoduvel zum Beispiel, der größte Karneval, findet nach Ende des Winters statt. Das Internationale Filmfestival Braunschweig ist im November Gastgeber für internationale Stars und junge Filmemacher. Von Mai bis Mitte Juni treffen sich Liebhaber von Kammer-, Jazz- und symphonischer Musik beim Braunschweig Classix Festival. Und im Juni fehlt es dem Volks- und Schützenfest nicht an kulturellem Flair – die Wettbewerbe werden von einem Musikkonzert begleitet.